Message – Internationale Zeitschrift für Journalismus

Specials

Recherche und Medienethik #nr19

Hintergründe zu den Themen der Jahreskonferenz von Netzwerk Recherche 2019 Weiter

Recherche und Medienethik #nr18

Hintergründe zu den Themen der Jahreskonferenz von Netzwerk Recherche 2018 Weiter

The Catch-Up - Neues aus der Journalistik

The Catch-Up ist eine Message-Reihe, die über aktuelle Forschungsergebnisse und Diskussionen aus... Weiter

Recherche und Medienethik #nr17

Rückblick auf die Jahreskonferenz von netzwerk recherche 2017 mit allen Artikeln aus dem... Weiter

Recherche und Medienethik #nr15 Spezial

Rückblick auf die Jahreskonferenz von Netzwerk Recherche 2015 sowie Hintergründe zu den dort... Weiter

    Blog

    Finanzierung | Forschung

    Ein Spotify für Journalismus? (25. Mai 2020)

    Buschow und Wellbrock: Autoren der Studie „Money for nothing and content for free?“

    Journalismus funktioniert nicht nach den üblichen Regeln des Marktes. Eine wachsende Nachfrage – wie aktuell in der Corona-Krise – führt nicht unbedingt zu höheren Einnahmen der Medienhäuser. Und so denken Verlage trotz steigender Klick- bzw. Verkaufszahlen und Rekordzuwächsen bei den Abonnenten über Kurzarbeit nach. Neue Geschäftsmodelle müssen her. Könnten Spotify, Netflix und andere Streamingdienste dabei ein Vorbild für den Journalismus sein? von Pauline Tillmann
    Weiter

    Dokumentation | Presserecht

    Richter: "Man hütet Quellen wie das eigene Auge" (20. Dezember 2019)

    DW/R. Oberhammer CC BY-NC-ND 2.0

    Warum Quellenschutz eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist, hat Nicolas Richter, Leiter des Ressorts Investigative Recherche der Süddeutschen Zeitung, auf dem "Zoom"-Symposium der Deutschen Welle und des Instituts für Medienrecht und Kommunikationsrecht der Universität zu Köln erklärt. Wir dokumentieren seine Keynote.Weiter

    In eigener Sache

    Ausschreibung: Honorarkraft (m/w/d) (18. Dezember 2019)

    "Teamleader job offers" by Eugene and Louise is licensed under CC BY-NC-ND 4.0

    Die Gesellschaft für Medienkultur und Qualitätsjournalismus gem. UG, Herausgeberin von Message, engagiert sich für die Förderung von Medienkompetenz. Unter dem Projekttitel „Journalismus macht uns alle schlauer“ initiiert und organisiert sie ab 2020 Schulbesuche von Journalistinnen und Journalisten. Für die operative Umsetzung des Projekts sucht die Gesellschaft ab spätestens dem II. Quartal 2020 eine Honorarkraft (m/w/d).Weiter

    #nr19 | Recherche

    Was hilft gegen Themenverdruss? (13. November 2019)

    Themen wie Klimawandel, Rechtsextremismus oder Brexit sind mediale Dauerbrenner. Um das Publikum auch nach der x-ten Geschichte noch zu fesseln, braucht es frische Perspektiven. Die findet man aber nicht jeden Tag. Christian Fuchs und Annika Joeres über ausführliche Recherchen und die Kunst, auch mal abzuwarten.von Pascal Patrick Pfaff
    Weiter

    Kommunikationswissenschaft | Medienkritik

    Den Klimaschutz nicht zerreden. Vier Fallen der Klimakommunikation (16. September 2019)

    Wenn am kommenden Wochenende der UN-Klimagipfel in New York beginnt, dürfte der mediale Aufmerksamkeitsstrudel um Klimaaktivistin Greta Thunberg noch einmal an Kraft gewinnen. Michael Brüggemann, Professor für Klima- und Wissenschaftskommunikation an der Universität Hamburg, kritisiert die Fokussierung auf die Person "Greta" und die fehlende inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Außerdem erklärt er, was die Argumentationsmuster in der Klimaschutzdebatte mit einem Stau zu tun haben.von Michael Brüggemann
    Weiter

    #nr19 | Datenjournalismus | Video

    Entlastung statt Entlassung (8. September 2019)

    Dass Algorithmen die Arbeit von Journalisten in naher Zukunft überflüssig machen, ist eher unwahrscheinlich. Aber automatische Texterstellung ist heute schon in vielen Redaktionen Alltag. Welche Chancen und Herausforderungen sind mit dem Einsatz von Kollege Computer verbunden? Message fragt nach. von Wiebke Knoche
    Weiter