Specials

    Message 2-2014: die Top-Themen

    Die Weißwäscher

    Wider die Weichspüler

    In der Krise haben PR-Profis oft leichtes Spiel – oder fahren schwere Geschütze auf. Manch ein Journalist resigniert ob der Übermacht. Andere wehren sich. Wieder andere verstehen die ganze Aufregung nicht.
    von Lutz Mükke
    Leseprobe

    "Wir drohen handzahm zu werden"

    PR-Profis kämpfen mit immer härteren Bandagen gegen kritische Berichterstattung. Der Filmemacher Tom Heinemann erklärt im Interview, warum der Kampf um die Wahrheit eine neue Dimension erreicht hat.
    von Malte Werner
    Leseprobe

    Bäumchen wechsle dich

    Tobias Höhn ist an der Universität Leipzig Grenzgänger zwischen Journalismus und PR. Er tauscht die Seiten so schnell und ausdauernd lächelnd, dass einem ganz schwindlig wird.
    von Clemens Haug
    Leseprobe

    Ukraine-Konflikt

    »Es dominierte der Maidan«

    Fallschirm-Journalisten können die Lage in der Ukraine kaum beurteilen, sagt Moritz Gathmann. Im Interview erklärt er, wie der Maidan den Blick der Reporter vernebelte, Vitali Klitschko zum Gesicht der Opposition avancierte und das deutsche Korrespondentennetz zur Ader gelassen wird.
    von Lutz Mükke
    Leseprobe

    Das Gute, das Böse und die Journalisten

    Wenn deutsche Medien über Russland berichten, reduziert das ein ganzes Land auf Putin, und Kommentare lesen sich wie Standpauken für den Kreml. Eine Polemik gegen Moralkanoniere in den Redaktionen.
    von Hubert Seipel
    Leseprobe

    Agenturen

    Im toten Winkel

    Im Januar 2014 trennte sich Associated Press von einem Fotografen, weil er eine Kamera aus einem Bild retuschiert hatte. Im digitalen Zeitalter reagieren Agenturen auf Bildbearbeitungen empfindlich. Dabei sind die wahren Gefahren der fotografischen Propaganda vollkommen analog.
    von Jan Ludwig
    Leseprobe

    Verlage

    WAZ nun?

    Funke will durch den Ankauf der Springer-Titel endlich ein Medienhaus von nationaler Geltung werden. Ob die Essener das schaffen?
    von Bernd Dörries
    Leseprobe

    Recherche Spezial

    Der Geheime Krieg

    Drohnenangriffe, Entführungen und Folter: Von Deutschland aus führt das US-Militär seinen »Krieg gegen den Terror« – und deutsche Behörden helfen fleißig mit.
    von Christian Fuchs
    Volltext | PDF

    Rechercheur bei der Arbeit

    Finanzstarke Redaktionen können es sich leisten, einen Spezialisten für das Faktensammeln anzuheuern. Ohne sein produktives Wühlen hätte die Recherche nicht funktioniert.
    von Antonius Kempmann
    Volltext | PDF

    »Hauptstelle Horch«

    Jahrelang versteckte der BND in einer Villa in Berlin-Wilmersdorf eine geheime Abteilung: Die Spione befragten Asylbewerber und gaben dann ihr Wissen an die USA weiter. Bis die Rechercheure ihnen auf die Schliche kamen.
    von Christian Fuchs und Frederik Obermaier
    Volltext | PDF

    Die Story im Datenhaufen

    Verräterische Klimaanlagen, zweideutige Stellenanzeigen, millionenschwere Bauaufträge: Wer richtig sucht, findet auch in Hunderttausenden von Daten eine Geschichte.
    von Jan Lukas Strozyk
    Volltext | PDF

    Aus verschiedenen Welten

    Vier Mediengattungen, zwei Redaktionen, eine Sprachgrenze: Über die Schwierigkeit, Bayern und Hamburger zu koordinieren.
    von Christoph Heinzle, Frederik Obermaier, Julia Stein
    Volltext | PDF

    Den Krieg erzählen

    Der Panorama-Film schloss das Projekt im November 2013 ab. Aber wie visualisiert man Aktenberge? Mit Gothic-Models und Bob Dylan. Ein Werkstattbericht.
    von Niklas Schenck und Lutz Ackermann
    Volltext

    Aus dem Netzwerk Recherche

    Aus dem Netzwerk Recherche

    Die antiquierte Vergabepraxis von Akkreditierungen für den Bundestag beschäftigt auch das Netzwerk Recherche. Dabei führt die Frage »Sind Blogger Journalisten?« in die Irre.
    von Günter Bartsch
    Volltext | PDF

    Message-Podium 2-2014

    Zurück zu den journalistischen Wurzeln

    Sind Lokalblogs immer subjektiv und unjournalistisch? Viele werden von ausgebildeten Redakteuren betrieben. Sie leisten eine eigenständig recherchierte, professionell aufbereitete und engagierte Berichterstattung, die der traditionellen Lokalpresse mancherorts fehlt.
    von Nelli Oberlender
    Volltext | PDF

    »Das nützt meinen Lesern nicht«

    Sie setzen auf Professionalität statt Leserpartizipation. Im Message-Streitgespräch diskutieren fünf Online-Lokaljournalisten über Konkurrenz, Paywalls und die Frage, warum Bürgerjournalismus keinen Mehrwert liefert.
    von Astrid Hansen, Helene Debertin und Vanessa Rehermann
    Volltext

    Kein Kuscheljournalismus

    Vor eineinhalb Jahren startete Hamburg Mittendrin als Studentenprojekt, heute kooperiert die Redaktion mit großen Medienhäusern und bleibt trotzdem unabhängig. Geholfen hat dabei ausgerechnet das Hamburger »Gefahrengebiet«. Eine Redakteurin zieht Bilanz.
    von Annika Lasarzik
    Volltext