Undercover-Gatekeeping (8. Dezember 2015)

Torsten Müller versucht, mit Hilfe seiner Software Tame das Internet zu zähmen

Sind sie nun Fluch oder Segen? Diese Frage stellt sich für Journalisten immer wieder, seit sie sich in die Social Media Welt begeben haben, und sie stellte sich auch den Podiumsgästen auf der Tagung „Digitaler Journalismus“ in Hamburg. Denn das für die Anschlusskommunikation zwischen Redaktion und Nutzern inzwischen viele Ressourcen aufgebracht werden, ist obligatorisch geworden, wie die Schilderungen des Spiegel Online Redakteurs Philipp Löwe zeigen. Dort sei es nichts Ungewöhnliches mehr, dass die Redaktion alleine über Facebook 6000 Kommentare am Tag erreichen.

Mehr

Bergführer am Bullshit Mountain (6. August 2015)

Die „Daily Show with Jon Stewart“ ist ab morgen Geschichte. Nach 16 Jahren tritt ihr Namensgeber freiwillig ab. In dieser Zeit machte Stewart aus der Satiresendung ein ernstzunehmendes Politikformat und schuf ganz nebenbei ein neues Genre. von Malte Werner Wenn am Donnerstagabend die Kameras im Studio an der Ecke 52. Straße und 11. Avenue im […]

Mehr

»Nicht zum ›Sprachrohr‹ machen lassen« (18. März 2015)

Terror, Krieg und Völkermord – Andreas Werner ist der oberste Sprachpfleger der Tagesschau-Redaktion und hat als Hüter der Richtlinien die Aufgabe, den Gebrauch von Wörtern wie zu kontrollieren. Ein Gespräch mit dem Chef vom Dienst über die Feinheiten der Nachrichtensprache. Herr Werner, was muss man tun, um von der Tagesschau als Terrorist bezeichnet zu werden? […]

Mehr