Wenn Texte vor Gericht landen (6. Juli 2015)

Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung: Wie grenzt man sie ab und formuliert sie? von Elina Wiesner/IJK Wer journalistisch arbeitet, genießt das Privileg, seine Meinung frei zu äußern und mit hoher Reichweite zu verbreiten. Doch mit diesem Privileg sind auch juristische Gefahren verbunden – wie die Abgrenzung zwischen Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung.

Mehr

Man traut sich nicht mehr, offen zu sprechen (27. Februar 2015)

FAZ-Interview zu #SZLeaks und #tazgate In der Redaktion der Süddeutschen Zeitung wurden Unterhaltungen mitgeschnitten, bei der taz Computer angezapft: Was folgt daraus? Ein Gespräch mit Message-Herausgeber Volker Lilienthal. Zum Interview auf faz.net…

Mehr