Zehn Jahre Message
Fachtagung Medienjournalismus – Probleme und Perspektiven – April 2010

Diese Konferenz veranstaltete MESSAGE anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums, um Gelegenheit für Medienjournalisten, Journalisten, Forscher und interessierte Bürger zu geben, über folgende Fragen zu diskutieren und zu reflektieren:

  • Was sollte Medienjournalismus leisten, und was leistet er aktuell?
  • Können Medienjournalisten Watchdogs der eigenen Branche sein?
  • Braucht es Medienkritik von außerhalb des Mediensystems? Und wie kann sie finanziert werden?
  • Für welche Zielgruppe lohnt es, Medienjournalismus zu machen: fürs breite Publikum oder doch nur für die eigene Branche?

MESSAGE veranstaltete die Konferenz in Kooperation mit dem Erich-Brost-Institut (TU Dortmund), dem European Journalism Observatory (Lugano) und Netzwerk Recherche, gefördert von der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig.

Journalisten nahmen Journalisten unter die Lupe

… ehe der Abend allmählich ausklingt. Leidenschaftlich stritten Journalisten und Medienwissenschaftler aus Europa und den USA über Probleme und Perspektiven des Medienjournalismus: Wie viel Selbstkritik ist erlaubt? Wie groß sind die Tabuzonen? Message hatte anlässlich ihres zehnten Geburtstags Ende April 2010 führende Medienjournalisten nach Leipzig eingeladen. Weiter

Programm

programm Die Vorträge und Diskussionen in englischer Sprache werden simultan ins Deutsche, ebenso alle deutschsprachigen Beiträge ins Englische übersetzt. Weiter

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.