Message 4-2011

EDITORIAL

Auftakt

Die Grenzen der Recherche: Message hat investigative Reporter in Europa zur Abhörpraxis der News of the World befragt

MYTHEN

Sozialpsychologie

Warum erzählen deutsche Journalisten lieber Katastrophen-Geschichten, als analytisch aufzuklären? Versuch einer psychologischen Deutung
von Michael Haller

Terror der Bilder

9/11 als mediale Endlosschleife: wenig Journalismus, viel Ritual
von Stephan Weichert

Die neuen Bilderkriege

Die Tat im Bild oder das Bild als Tat? Längst sind Fotos nicht nur Abbildungen des Geschehens, sondern Waffen – Reflexionen eines Historikers
von Gerhard Paul

MEDIENETHIK

Norwegische Normen

Als der Terrorist Breivik im Juli zuschlug, standen norwegische Journalisten vor einer Vielzahl von Dilemmata. Ein Ethik-Protokoll
von Svein Brurås

Der mediale Amoklauf von Winnenden

Zum Nachdenken bleibt in den Tagen nach einem Amoklauf kaum Zeit. Journalistische Regeln sollten vorher klar sein
von Frank Nipkau

KORRESPONDENTEN

Im Echtzeitwahn

Als freier Nahost-Korrespondent war Karim El-Gawhary während des Arabischen Frühlings vor Ort. Im Message-Gespräch diskutiert er die Macht von Social Media und Journalismus 2.0
von Janina Bembenek

HACKGATE

Geschichte eines Niedergangs

Die Abhör-Affäre der News of the World war nur die konsequente Fortsetzung des jahrzehntelangen Verfalls journalistischer Standards im Murdoch-Reich. Ein Sittengemälde
von Reiner Luyken

Medienselbstkontrolle

Der britische Presserat hat sich einmal mehr als zahnloser Tiger entpuppt. Kommt jetzt die staatliche Regulierung?
von Mike Jempson

Rechtssysteme

Wie viel trennt Deutschland von britischen Zuständen? Zwei Medienrechtler diskutierenvon Eric M. Barendt und Birgit Brömmekamp

Deutsche Parallelen

Die deutsche Boulevardpresse ist in Sachen Recherchemethoden weitaus braver. Das deutsche Problem ist der Verzicht auf Recherche
von Ulrike Simon

RECHERCHE

Recherchekultur

Wie das Netzwerk Recherche und sein langjähriger Vorsitzender Thomas Leif seit zehn Jahren versuchen, in Deutschland Standards zu setzen
von Michael Haller und Lutz Mükke

Pulitzer-Preis I

Unsere Autorin enthüllte, wie Floridas Versicherungsindustrie unzulässige Geschäfte mit Wirbelsturm-Schäden machte. Ein Protokoll der Beharrlichkeit
von Paige St. John

Pulitzer-Preis II

In einem Behindertenheim in Chicago kamen 13 Kinder durch Vernachlässigung ums Leben. Unser Autor schildert, wie er Licht ins Dunkel brachte
von Sam Roe

Aus dem Netzwerk Recherche

Feinde muss man sich verdienen: Tom Schimmeck fasst zusammen, wie das dem Netzwerk Recherche gelungen ist
von Tom Schimmeck

Aus dem Netzwerk Recherche

Wegen Unregelmäßigkeiten in der Buchführung des Vereins steht das Netzwerk Recherche in der Kritik. Erste Konsequenzen sind gezogen
von Günther Bartsch

FORSCHUNG

Investigativ-Ressort

Seit 2009 hat die Süddeutsche Zeitung ein Team für Investigative Recherche. Eine Studie zeigt, wie es arbeitet und welche Erfolge messbar sind von Andreas Lochner

Recherchestipendien

Wenn Konzerne, Stiftungen und Vereine Journalismus finanzieren, liegt die Gefahr der Eigen-PR in der Luft. Eine Untersuchung von zwölf Stipendien
von Kathleen Bendick

NORMEN

Deutscher Presserat

Zwischen euphorischen Hotelbesprechungen und unzulässigen Servicegedanken: Wo verläuft der schmale Grat zur Schleichwerbung?
von Horst Schilling

Schweizer Presserat

Wie steht es um Anonymisierungen und das »Recht zu vergessen« im Internet? Richtlinien für Journalisten liefert jetzt der Schweizer Presserat
von Max Trossmann

RUBRIKEN

Feedback

Wolf sieht fern

Sehen in Echtzeit
von Fritz Wolf

Vorbilder

SZ-Feuilletonchef Andrian Kreye über seinen ersten Chefredakteur Markus Peichl

Die Top-Ten des Buchjournalismus

Buchbesprechungen

Highlight

Karl Gutzkow war der Prototyp des schriftstellernden Journalisten im 19. Jahrhundert. Als Freiberufler war er stets im Konflikt mit der Obrigkeit
von Walter Hömberg

Holgers Cartoon Corner

MESSAGE-PODIUM

Graben in Archiven, Aussagen von angeblichen Medizinexperten richtig einschätzen oder in Interviews Lügen aufdecken: Was Journalisten von anderen Rechercheberufen lernen können

Vertrauensgarantie:

Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Bestelldatum schriftlich beim MESSAGE Leserservice, Gesellschaft für Medienkultur /IJK, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.