Message 4-2008

EDITORIAL

BLOGS UND JOURNALISMUS

Auftakt

Deutschland ist ein Blog-Entwicklungsland. Zaghafte Versuche sind aber erkennbar. Sind sie Gefahr oder Bereicherung für den Journalismus?

Blogs – eine Hymne

Das Selbstverständnis der Journalisten muss sich wandeln. Sie sollten die Werte der Blogger übernehmen
von Roy Greenslade

Blogs – ein Blues

Der freie Diskurs in der Blogosphäre zeugt von Borniertheit und schafft keinen demokratischen Mehrwert
von Lars Fischer

Die Info-Piraten

Viele Blogger wollen die besseren Journalisten sein, scheuen aber die Recherchearbeit und debattieren an den großen Problemthemen vorbei
von Michael Haller

US-Zeitungskrise

Der sterbende Blätterwald

Amerikanische Zeitungen stecken in einer Existenzkrise, weil sie die individuellen Interessen ihrer Leser nicht bedienen
von Vin Crosbie

Die Krisenreiter

Der Bakersfield Californian trotzt dem Abwärtstrend mit radikalem Crossmedia. Für die Zukunft setzt er auf »Print-Casting« – wie tragfähig ist dieses Modell?
von Uwe Zimmer

Forschungstransfer

Die kriselnden Medien müssen von der Forschung lernen – doch der Wissenstransfer funktioniert nicht
von Stephan Ruß-Mohl

FRANKREICH

Die Regeln des Puppenspielers

Präsident Nicolas Sarkozy wird für seinen Umgang mit den Medien kritisiert. Aber gerade er könnte sie retten
von Marc-Christian Ollrog

Investigatives aus dem Netz

Reihenweise wandern Frankreichs Starjournalisten ins Netz. Könnte sich dort auf lange Sicht Qualitätsjournalismus entwickeln?
von Marc-Christian Ollrog

RECHERCHE

Journalisten in China

Ein ARD-Team dokumentierte die gefährliche Arbeit chinesischer Investigativ-Reporter. Für Message schrieben sie ihre Rechercheschritte auf
von Jochen Graebert

Porträt

Im Kugelhagel von Andischan, überfallen in Astana – Zentralasien-Reporter Marcus Bensmann
von Christoph Giesen

Vorsicht Recherche

Die Gewinnerinnen des Wettbewerbs protokollierten ihre Recherche für den Beitrag »Das leise Sterben einer Zeitung«
von Ulrike Nimz und Pia Volk

Das leise Sterben einer Zeitung

Von der stolzen Berliner Zeitung zur gesichtslosen Hauptstadtpostille – das Porträt einer im Kern maroden Zeitung
von Ulrike Nimz und Pia Volk

Die Wahrheit liegt im Netz

Für Recherchen ist das Internet besser als sein Ruf. Viele Argumente der Kritiker lassen sich entkräften. Ein Aufklärungsversuch
von Marcus Lindemann

Post vom Spiegel

In der letzten Ausgabe brachte Message Einwände gegen die Darstellung der Gewinner des Henri-Nannen-Preises in der Kategorie Investigative Recherche. Eine Replik
von Matthias Geyer und Udo Ludwig

Schlagabtausch

Mit dem Gang zur Gegenseite kommt man der Wahrheit näher. Eine Duplik
von Michael Haller

Netzwerk Recherche

»Transparenz« war das Zauberwort bei der NR-Tagung zu Lobbyismus – doch deren Durchsetzung wird auf sich warten lassen
von Günter Bartsch

Forschung

Medizinjournalismus

Eine Initiative evaluiert die Gesundheitsberichterstattung der wichtigsten US-Medien – mit niederschmetternden Ergebnissen
von Gary Schwitzer

Europas dunkler Süden

Politikjournalismus: Frankreichs Zeitungen bauen ihn ab, in Italien ist er eng mit der Politik verwoben. Ein Bericht über zwei aufwendige Studien
von Natascha Fioretti

NORMEN

Medienrecht

Die Berichterstattung über Prominente wird immer öfter zu einer Gratwanderung, sowohl für Journalisten als auch für Richter an deutschen Gerichten
von Endress Wanckel

Deutscher Presserat

Die Spruchpraxis des Presserats steckt voller widersprüchlicher Entscheidungen – gerade beim heiklen Thema Schleichwerbung

von Dominik Bartoschek und Volker Wolff

Schweizer Presserat

Der Schweizer Staat sah sich als Opfer einer Kampagne der Weltwoche – und beschwerte sich darüber
von Max Trossmann

RUBRIKEN

Feedback

Medientheater

Der Splitter im Auge der ARD
von Uwe Krüger

Wolf sieht fern

Kontrolle der Bilder
von Fritz Wolf

Vorbilder

RBB-Intendantin Dagmar Reim über
Herbert Riehl-Heyse und Carola Stern

Sprache und Stil

Grünröcke mit Wildramme
von Anke Bastrop

Die Top-Ten des Buchjournalismus

Buchbesprechungen

Highlight

Der Hamburgische Korrespondent praktizierte im 18. Jahrhundert trotz Zensur vorbildliche Quellenvielfalt
von Brigitte Tolkemitt

Heikos Cartoon Corner

MESSAGE-WERKSTATT

Recherchieren im Internet: Keine Spuren hinterlassen!

Vertrauensgarantie:

Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Bestelldatum schriftlich beim MESSAGE Leserservice, Gesellschaft für Medienkultur /IJK, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.