Recherche Spezial
Der Geheime Krieg

Drohnenangriffe, Entführungen und Folter: Von Deutschland aus führt das US-Militär seinen »Krieg gegen den Terror« – und deutsche Behörden helfen fleißig mit.

von Christian Fuchs

Am Anfang waren nur Pixel. Tausende kleiner Bildpunkte machten uns neugierig. Das Jahr 2008 neigte sich dem Ende zu und wir saßen in einem Büro mit Blick auf das Brandenburger Tor vor einem Computerbildschirm. Bei einer anderen Recherche war mein Kollege John Goetz im Internet auf den Ausschnitt einer Landkarte gestoßen, der gepixelt war – man konnte nicht sehen, wie die Gebäude aus der Luft aussahen. Auf uns wirkte es wie Zensur. Jemand hatte etwas dagegen, dass die Bevölkerung Blicke auf die Großpeilanlage Bramstedtlund der »Bundesstelle für Fernmeldestatistik« werfen konnte – eine Tarneinrichtung des Bundesnachrichtendienstes (BND), wie wir bald herausfinden sollten.

In den kommenden Tagen fanden wir fast zwanzig weitere »weiße Flecken« in ganz Deutschland auf den digitalen Landkarten Bing Maps und Google Maps. Neben Bundeswehr- und BND-Einrichtungen waren vor allem Komplexe der US-Streitkräfte verwischt worden. Wir erfuhren, dass die Anbieter die Orte auf Wunsch des deutschen Verteidigungsministeriums zensiert hatten. Spätestens jetzt war unsere Neugier geweckt.

Wir machten uns auf den Weg zu den Plätzen von »Top Secret Germany«. Doch immer wieder gerieten uns […]

Alle Texte des „Recherche Spezial: Geheimer Krieg“ unter www.message-online.com

Vertrauensgarantie:

Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Bestelldatum schriftlich beim MESSAGE Leserservice, Gesellschaft für Medienkultur /IJK, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Sie wollen den ganzen Text? Dann bestellen Sie diese MESSAGE-Ausgabe! zur Bestellung

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.