Recherche Spezial
Aus verschiedenen Welten

Vier Mediengattungen, zwei Redaktionen, eine Sprachgrenze: Über die Schwierigkeit, Bayern und Hamburger zu koordinieren.

von Christoph Heinzle, Frederik Obermaier, Julia Stein

Rund 800 Kilometer liegen zwischen beiden Welten. Ein Weg, so lang, dass man ihn beim Telefonieren sogar durch die Leitung hört: An einem Ende klingt es nach bayerischen Bergen. Am anderen Ende spricht man Hochdeutsch, manchmal mit Hamburger Slang. Es sind nicht dieselben Sprachen.

Überhaupt gibt es auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten zwischen den Kollegen in Hamburg und in München. Die einen denken in Bildern oder O-Tönen, die anderen in Details. Hier Fernsehen und Hörfunk, da die Zeitung; hier öffentlich-rechtliche Anstalt, da privatwirtschaftlicher Verlag. Trotzdem verstehen sich die Kollegen von der Süddeutschen Zeitung und dem NDR ausgezeichnet: Sie recherchieren nämlich gerne gemeinsam.

Die Recherche bei unserem Projekt »Geheimer Krieg« war eine Recherche fürs Fernsehen, für ein Buch, fürs Radio und für die Zeitung. Alle Medien erzählten die Geschichte von Salman Abdullahi, der in Wirklichkeit anders heißt. Der Vater des Somaliers war im Februar 2012 bei einem US-Drohnenangriff getötet worden. In der ARD-Dokumentation gab Abdullahi […]

Vertrauensgarantie:

Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Bestelldatum schriftlich beim MESSAGE Leserservice, Gesellschaft für Medienkultur /IJK, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Sie wollen den ganzen Text? Dann bestellen Sie diese MESSAGE-Ausgabe! zur Bestellung

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.