Message 2-2012

EDITORIAL

Auftakt

Rechtsextremismus: Message fragt europäische Journalisten, wie sie mit dem Thema umgehen

NEO-NATIONALISMUS

Hässlich sind immer nur die anderen

Die Euro-Krise hat in Europa alte Geister wieder auferstehen lassen. Die Medien erzeugten ein Klima der Feindseligkeit.
von Carolin Lohrenz

Stereotype über Deutsche

Hitler, Ordnung, Mauerfall – Was unsere europäischen Nachbarn mit Deutschland verbinden

USA VOR DEN WAHLEN

US-Medien setzen auf Meinungsmache

Objektivität ist zum Auslaufmodell geworden
von Gregor Peter Schmitz

NACHRUF

Zum Tod von Hans Kleinsteuber

Message erinnert an den Politik- und Medienwissenschaftler
von Michael Haller

RECHTSEXTREMISMUS

Undercover im Nazi-Milieu

Als freier Journalist filmte Thomas Kuban lange auf eigene Kosten Neonazi-Konzerte. Jetzt schmeißt er hin
von Thomas Kuban

Der NSU-Experte

Freie Presse-Reporter Jens Eumann über seine Recherchen in »braunen Nestern«
von Lutz Mükke

Viel Aktualität, wenig Tiefe

Niederländische Forschungen belegen: Die Berichterstattung deutscher Medien über Rechtsextremismus folgt überkommenen Mustern
von Pytrik Schafraad

Überforderte Lokaljournalisten

Beim Schreiben über die rechtsextreme Szene sind die Journalisten Risiken und Nebenwirkungen ausgesetzt.
von Robert Berlin

Angst ist immer dabei

Ein Lokaljournalist arbeitete mit einem Pseudonym, um seine eigene Identität zu schützen
von Patrick Limbach

HÖRFUNK

Die Sounds des Radiojournalismus

Das Radio in Deutschland hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Eine Bestandsaufnahme
von Hans-Jürgen Krug

Der Pool bringt‘s

Der NDR-Reporterpool recherchiert seit sieben Jahren investigativ. Eine Innenansicht
von Jürgen Webermann

Räsonnement im Radio

Der Radiojournalismus hat es schwer – beim Publikum und in den Sendern. Aktueller Streitfall: WDR 3
von Volker Lilienthal

Vital im Äther

Radio birgt viele Potenziale; Probleme hat es mit seiner Digitalisierung. Eine unabhängige Hörfunkforschung fehlt.
von Hans J. Kleinsteuber

»Noch nie so frei gefühlt«

Julia Varadi vom ungarischen Klubradio über Programmarbeit unter der Orbán-Regierung
von Eva Boller

Am Horizont: Schutz vor Zensur

Das Mediengesetz in Ungarn und die Urteile des Verfassungsgerichts – Anlass zu Hoffnung?
von Kathrin Lauer

GAUCK, WULFF UND DIE MEDIEN

Erst bejubelt, dann durchleuchtet

Kaum hatten die Parteien Joachim Gauck nominiert, nahmen Journalisten den Kandidaten ins Visier
von Thymian Bussemer

Gauck, Wulff und die Medien

Eine Studie vergleicht die Berichterstattung über die einstigen Konkurrenten Gauck und Wulff
von Anita Hirschbeck

RECHERCHE

Tengelmanns Schweigen

Erst durch NDR-Recherchen wurde die NS-Vergangenheit des Handelskonzerns bekannt.
von Sabine Puls

Vom Klang der Stille

Die ARD-Reporterin Anne Kathrin Thüringer recherchierte über Opfer der rechtsextremen NSU
von Anne Kathrin Thüringer

KORRESPONDENTEN

Grüße vom Kriegsverbrecher

Kerstin Schweighöfer über das mediale Desinteresse an den Gerichtshöfen in Den Haag
von Malte Werner

Umstrittene Forderung

Wie Auslandsberichterstatter in Brüssel ihren Standortvorteil ausnutzen wollten und sollten
von Michael J. Jordan

Eine bedrohte Art

Wer braucht in der globalisierten Informationsgesellschaft noch Auslandskorrespondenten?
von Cristina Archetti

FORSCHUNG

Gut zu gebrauchen

Mehr Nutzwert, weniger PR, zu wenig Quellen: Eine Studie hat die Veränderungen im Wirtschaftsjournalismus der Regionalzeitungen untersucht
von Ronny Gert Buerckholdt

Komplimente für die »Wunder-Flunder«

Eine Studie zeigt, wie distanzlose Journalisten den Kultstatus der Marke Apple pflegen
von Jonas Wixforth

NORMEN

Deutscher Presserat

Blutige Bilder von Ex-Machthaber Gaddafi auf der Titelseite. Der deutsche Presserat hatte zu entscheiden: Schockfoto oder Dokument der Zeitgeschichte?
von Horst Schilling

Schweizer Presserat

Ein Film des schweizer Fernsehens, der einen Suizid dokumentierte, führte zu Beschwerden – für den Presserat zu einem heiklen Fall.
von Max Trossmann

RUBRIKEN

Feedback

Wolf sieht fern

Der Wulff-Affäre nachgelaufen
von Fritz Wolf

Vorbilder

Thomas Tuma schreibt über seinen Volontärsvater

Aus dem Netzwerk Recherche

Weil für die Online-Archive der öffentlich-rechtlichen Sender strenge Regeln gelten, laufen viele Recherchen ins Leere
von Günter Barsch und Marcus Lindemann

Die Top-Ten des Buchjournalismus

Buchbesprechungen

Highlight

William Thomas Stead deckte Kinderprostitution in London auf und erfand die Undercover-Recherche
von Michael Haller

Holger’s Cartoon Corner

MESSAGE-PODIUM

Was man aus Recherche-Fehlern lernen kann. Dokumentation einer Fachkonferenz von Netzwerk Recherche e.V.

Vertrauensgarantie:

Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Bestelldatum schriftlich beim MESSAGE Leserservice, Gesellschaft für Medienkultur /IJK, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.