Message 1-2012

EDITORIAL

AUFTAKT

di Lorenzo und Guttenberg: Message fragte europäische Journalisten, ob ein Buch wie »Vorerst gescheitert« auch in ihren Ländern möglich wäre

NACHRICHTENKLUFT

Wa(h)re Nachricht

Während im Süden Nachrichten gesellschaftliche Debatten rasant vorantreiben, scheinen westliche Medien vor allem Besitzstände zu wahren
von Gemma Pörzgen

Gesellschaftliche Katalysatoren

Journalisten aus Asien, Afrika und dem Nahen Osten sprechen über Kraft und Grenzen von Journalismus
von Lutz Mükke

MEXIKO

Reporter im Drogenkrieg

Täglichen Morddrohungen ausgesetzt, berichten mexikanische Journalisten aus den Konfliktzonen. Viele haben mit ihrem Leben bezahlt
von José Gil Olmos

Psychische Belastungen wie in Vietnam

Eine Studie zeigt, wie sich im Drogenkrieg Angst und Depression unter Reportern ausbreiten
von Rogelio Flores Morales

Mord an Reportern

Gemeinsame Recherchen von mexikanischen und US-amerikanischen Journalisten legen korrupte Strukturen offen
von Michel Marizco

JOURNALISTENPREISE

Jeder Preis hat seinen Preis

Einige fördern die Qualität der Berichterstattung, andere sind verdeckte PR: die ambivalente Rolle von Journalistenpreisen
von Volker Lilienthal

Die Qual der Auswahl

Hunderte Beiträge, etliche Fallen, wenig Zeit: Jury­arbeit ist Kernerarbeit, wie der Insiderbericht vom Otto-Brenner-Preis zeigt
von Volker Lilienthal

Die wahren Kämpfer für Pressefreiheit

Wie die Jury des Leipziger Medienpreises feststellt, wer eine Auszeichnung verdient hat
von Michael Haller

Gepriesene »Reportage«

Ein Spiegel-Reporter bekommt den Kisch-Preis und ist ihn gleich wieder los. Was sich aus dem Pfister-Eklat lernen lässt
von Christian Sauer

Sauber bleiben

Darf man als Journalist einen Lorbeer annehmnen, den die Wirtschaft sponsert? Drei Journalisten über Standesregeln und Gewissensbisse
von Thomas Schnedler

Radio hinter Bildern

Der Deutsche Radiopreis feiert das Medium – und würdigt den Journalismus nur am Rande
von Steffen Grimberg

Wenn der Rückhalt bröselt

Der Deutsche Fernsehpreis muss sich Spott und Kritik gefallen lassen – und neuerdings auch eine Akademie, die einen Gegenpreis vergibt
von Diemut Roether

EU-JOURNALISMUS

Attacke auf die Informationsfreiheit

Die EU will »nachteilige« Dokumente nicht mehr herausgeben
von Staffan Dahllöf

Getrimmt auf »gute Europäer«

In Brüssel sehen Politik und Konzerne im Journalismus ihren Hoffnungsanker. Ein Essay
von Hajo Friedrich

RECHERCHE

Ghana undercover

Der Ghanaer Anas Aremeyaw Anas ist in Afrika wegen seiner Undercover-Recherchen berühmt
von Eduard Steiner

»Bestellte Wahrheiten«

Was tun, wenn der Auftraggeber seine eigene Biografie nicht autorisiert? Norbert Pötzl recherchierte erneut und veröffentlichte trotzdem ein Buch
von Thomas Schuler

Der Fall Newhouse

Warum eine 800 Seiten starke Biografie nicht erscheinen sollte
von Thomas Schuler

Aus dem Netzwerk Recherche

Fachkonferenz über Datenjournalismus: von Rohdaten und Statistiken zur exklusiven Geschichte
von Christina Elmer

MOBBING

Redakteure unter Druck

Journalismus ist anfällig für Mobbing. Mangelnde Führungskompetenz richtet seelischen Schaden an
von Christoph Fasel

MIGRANTEN IN REDAKTIONEN

Wer darf Journalist sein?

20 Prozent der Deutschen haben einen Migrationshintergrund. In den Redaktionen merkt man das nicht
von Cem Sey

Bunt ist Trumpf

Andere Blickwinkel, mehr Fremdsprachenkompetenz, neue Zielgruppen: Migraten sind in vielerlei Hinsicht ein Gewinn für deutsche Medien
von Anna Toelke

Zurück als Europäerin

Nach 16 Jahren in Deutschland kehrte sie zurück in die Heimat, die Türkei – und war eine Fremde
von Fidan Oezen

FORSCHUNG

Qualitätsjournalismus im Netz

Was wollen die User von journalistischen Websites? Jedenfalls mehr, als selbst renommierte Regionalzeitungen derzeit bieten
von Pierre Gehmlich

NORMEN

Deutscher Presserat

Nach den Anschlägen in Norwegen kam es zu groben Fehleinschätzungen durch Spekulationen
von Horst Schilling

Schweizer Presserat

Der Blick am Abend war zu sensationsgierig. Und die Basler Zeitung muss ihre Besitzverhältnisse offenlegen
von Max Trossmann

RUBRIKEN

Feedback

Medientheater

Gutti, GiodiLo, Hacke, Bille
von Lutz Mükke

Wolf sieht fern

von Fritz Wolf

Vorbilder

Peter Scholl-Latour über Charles de Gaulle

Die Top-Ten des Buchjournalismus

Buchbesprechungen

Highlight

Nellie Bly, die erste US-Undercover-Reporterin, und ihre Recherchen
von Martin Wagner

Holgers Cartoon Corner

MESSAGE-PODIUM

Wie die ungarische Politik auf die Medienfreiheit zugreift. Dokumentation eines unhaltbaren Zustands

Vertrauensgarantie:

Diese Bestellung kann ich innerhalb einer Woche nach Bestelldatum schriftlich beim MESSAGE Leserservice, Gesellschaft für Medienkultur /IJK, Allende-Platz 1, 20146 Hamburg widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.